Bewerber

weitere Kapitel zu Jury

#1 MONSTERBOX (vorgeschlagen durch Societaetstheater Dresden)

Das Societaetstheater Dresden hat den ersten Vorschlag eingereicht. Damit ist das Stück MONSTERBOX unter der Choreografie von Johanna Roggan der erste Bewerber für den Ursula-Cain-Preis. Die Premiere findet am 26.06.2014 statt, die Produktion läuft wieder am 27.+28.06.2014 – jeweils im Societaetstheater. Karten: http://www.societaetstheater.de/Karten.html | Tel. 0351 – 803 68 10
Monsterbox 1-300 thegutscompany
Monsterbox 2-300 thegutscompany

Monstra sunt in genere humano – Monster sind Teil des Menschengeschlechts. (Augustinus von Hippo)
Kann eine Gesellschaft zum Monster werden oder sind es die in der Gesellschaft lebenden Menschen, die zu Monstern mutieren? Was sind die Symptome? Alles, was der Mensch nicht mehr überblicken kann, ängstigt ihn und er erlebt es als Monstrum – von Mitmenschen, über Gesellschaftsformen bis hin zur Steuererklärung. Monster haben einseitig ins Extreme geführte Möglichkeiten, die ihre Hässlichkeit, Grausamkeit oder auch Macht multiplizieren. Unterschiedliche gesellschaftliche Situationen führen zur Verschiebung der Grenze dessen, was wir als normal oder abartig empfinden. Wer aber definiert was monströs, was normal, was neurotisch ist? Wer legt die Grenzen fest und wer kontrolliert sie? Vier Tänzer begeben sich mit ihren vorgegebenen Monster-Rollen auf die Suche nach ihrem ganz persönlichen Monster und dessen Bezug zu Umwelt und Gesellschaft. Wo immer sie darin Kraft finden, kommt sie ungehemmt und mit voller Wucht zum Einsatz. Doch wer wird hier zum Monster – der Mitmensch oder man selbst? Es bedarf oft einer Kleinigkeit um die Grenze zum Abscheulichen zu überschreiten, um dem Grausen wirklich freien Lauf zu lassen.

Choreografie: Johanna Roggan | the guts company in Kollaboration mit den Tänzern Tanz: Lisanne Goodhue, Michele Meloni, Hygin Delimat, Alexander Standard Sound: Stefan Senf Beleuchtung: Patrick Lauckner | the guts company Kostüm: Janine Hagedorn, Franziska Müller Choreografische Assistenz/ Probenleitung: Susan Schubert Produktionsleitung/ dramaturgische Assistenz: Josefine Wosahlo | the guts company

2 of 2
12