Förderung

weitere Kapitel zu Jury

Förderung

 

Der »URSULA-CAIN-PREIS. DER SÄCHSISCHE TANZPREIS« wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Preis soll an eine junge Arbeit vergeben werden, die sich durch Innovation, hohe künstlerische Qualität und besondere Ästhetik auszeichnet. Gefördert werden Spitzenleistungen des sächsischen Tanzes. Der Preis richtet sich sowohl an Inszenierungen aus der freien Szene als auch aus den Stadt- und Staatstheatern. Damit umfasst der Preis gleichberechtigt die gesamte sächsische Tanzszene.

Ermöglicht wird dieses Projekt durch eine Förderung vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. In den Jahren sowie 2014/2015 sowie 2016/2017 wurde der »URSULA-CAIN-PREIS. DER SÄCHSISCHE TANZPREIS« zudem von der Sparkassen-Versicherung Sachsen unterstützt.